Mit Sicherheit gut beraten!

2020 war ein Rekordjahr für Cyberkriminalität

Das Jahr 2020 hat die Cybersicherheit für immer verändert. In einer Welt, in der sich so viel geändert hat – auch so Grundlegendes wie unser Arbeitsleben –, können wir uns nicht mehr auf alte Ansätze verlassen, um die Bedrohungen von morgen abzuwehren. Diese neue Arbeitswelt ist mittlerweile gar nicht mehr so neu. Um aufkeimenden Bedrohungen und neuen Trends einen Schritt voraus zu sein und strategisch zu handeln, benötigen Organisationen einen umfassenden Einblick in die heutige Bedrohungslandschaft.

Auf einen Blick...

Mit einem Zuwachs von 62 % gegenüber 2019 ist Ransomware in 2020 sprunghaft angestiegen. Dieser Anstieg fällt mit einem Höchststand des Bitcoin-Kurses zusammen, der von Ransomware-Gruppen präferierten Kryptowährung. Mit dem Beginn der Pandemie stieg auch die Zahl der Angriffe auf Krankenhäuser und Einrichtungen des Gesundheitswesens, da Cyberkriminelle wieder einmal die verwundbarsten Ziele ins Visier genommen hatten.

Im Jahr 2020 entdeckte die Real-Time Deep Memory Inspection™ (RTDMI)-Technologie von SonicWall 268.362 „nie zuvor gesehene“ Malware-Varianten, ein Anstieg von 74 % gegenüber 2019. Unsere Technologie nutzt ihre proprietären Machine-Learning-Funktionen, um neue Arten von Cyberangriffen jedes Jahr aufs Neue mit immer größerer Effizienz zu erkennen und zu neutralisieren.

Die COVID-19-Pandemie ließ die Zahl vernetzter Geräte rasant ansteigen, was auch die Zahl der beobachteten IoT-Infektionen in drahtlosen Netzwerken steigen ließ. Das SonicWall Capture Labs Threat Research-Team verzeichnete 2020 einen Anstieg dieser Angriffe um 66 %, in Nordamerika sogar um stolze 152 %.

Bei illegalen Eindringversuchen wurde im Jahr 2020 ein langsamer und meist stetiger Zuwachs verzeichnet, der sich über alle Regionen hinweg sehr konsistent darstellte. In jedem Monat außer Januar übertraf die Zahl der Eindringversuche den Höchststand von 2019 und stieg insgesamt um 20 %.

Die Zukunft der Cybersicherheit verändert sich

Während des Höhepunkts der globalen COVID-19-Pandemie erreichte die Bedrohungslandschaft einen kritischen Wendepunkt, der die Cybersicherheit für immer verändern wird. Die neue Work-from-Home-Realität führte zu exponentiell größeren Angriffsflächen, um eine unermessliche Anzahl neuer Vektoren und unendliche Möglichkeiten für Störungen einzuführen. Cloud-basierte Infrastruktur und weit verbreitete Angreifer-Tools (PowerShell, Mimikatz und Cobalt Strike), die alle für den legitimen Einsatz entwickelt wurden ), kombiniert mit anonymer Zahlung über Bitcoin, kippen das Spielfeld und bewaffnen Bedrohungsakteure aller Größen. Dies gibt neuen und alten kriminellen Gruppen die Möglichkeit, sowohl globale als auch gezielte Cyberangriffe – von überall auf der Welt – mit der gleichen Kraft, dem gleichen Volumen und den gleichen schädlichen Auswirkungen wie nationalstaatliche Kampagnen zu starten. Die Ergebnisse dieser dramatischen Verschiebung führen zu einigen der schädlichsten Angriffe, die die Branche jemals gesehen hat.

Der Report

Sie möchten mehr Informationen über den SonicWall Cyber Threat Report 2021 erhalten? Hier erhalten Sie mehr Informationen.

Sie haben noch Fragen und möchten wissen, wie Sie sich vor den Cyberattacken schützen können? Wir von rococom haben den passenden Schutz für Sie und Ihr Unternehmen. So bleibt alles sicher.

Zum Download

Hier erhalten Sie alle benötigten Informationen und den gesamten Report zum Download.

Zum Report

Quelle & Bilder: SonicWall.

Folgen & teilen

Kontakt

Am Hainebuch 25,
32457 Porta Westfalica

0571 / 97 31 61 9

info@rococom.de

Montags - Freitags 8 - 17 Uhr

Kontaktseite